Mathematisches Seminar

Kolloquium Dr. Stefan Gille, University of Alberta, Edmonton, Kanada: "Motive und universelle Kohomologie"

13.07.2018 von 16:15 bis 17:15

LMS 4 - Raum 424 - Kleiner Hörsaal

Abstract:

In der algebraischen Topologie ordnet man topologischen Räume algebraische Objekte zu (z.B. singuläre Kohomologie, DeRham Kohomologie, oder Homotopiegruppen). Hierbei verliert man Informationen über die Räume, hofft aber genügend zu erhalten, um mit Hilfe der 'einfacheren' algebraischen Objekte etwas über die topologischen Räume herauszufinden. Zum Beispiel kann man auf diese Weise zeigen, dass der n-dimensionale reelle Raum nur dann zum m-dimensionalen topologisch isomorph ist, wenn n=m gilt.

Diese Methode erhielt in den 1950/60er Jahren auch Einzug in die algebraische Geometrie und führte letztendlich zu der Frage nach einer universellen Kohomologietheorie und zu Grothendieck's Motiven. In meinen Vortrag möchte ich diesen Ideenkreis erläutern und mit Anwendungen illustrieren.

Einladender: H. Weiß

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück