Arbeitsgruppe Stochastik

Grundvorlesungen

Alle weiterführenden Veranstaltungen setzen Kenntnisse voraus, die im Rahmen der Vorlesung Stochastik I vermittelt werden, die stets im Sommersemester stattfindet. In dieser werden die grundlegenden Begriffe der Wahrscheinlichkeitstheorie behandelt. Die benutzte Sprache ist die der Maßtheorie (Analysis III).

Aufbauend auf den Grundbegriffen der Wahrscheinlichkeitstheorie dient die Vorlesung Stochastik II (stets im Wintersemester) dazu, weitere Themenfelder der Stochastik kennenzulernen. Genauer beschäftigt sich die Vorlesung mit einer ersten Klasse Stochastischer Prozesse (Martingalen), die viele spannende Anwendungen bereithalten, und anschließend ausführlich mit Mathematischer Statistik, also der Frage, wie man Informationen aus Daten gewinnen kann. 

Nach dem Besuch der Vorlesungen Stochastik I & II haben Sie dann die wichtigsten Felder der Stochastik schon einmal kennengelernt und sind gut präpariert für eine weitere Spezialisierung im Masterstudium.